8 Fragen und 8 Antworten zum Thema Zinsen (Teil 2)

Die Menschen in Deutschland legen ihr Geld am liebsten auf Tagesgeldkonten, Sparbücher und Girokonten. Das große Problem ist jedoch, dass es auf diese und einige andere Sparformen keine bis sehr geringe Zinsen gibt. Viele verdrängen die Folgen der Niedrigzinsphase oder sind sich dessen überhaupt nicht bewusst.

 

Daher habe ich mich dem Thema Zinsen intensiv gewidmet. Die ersten vier von acht Fragen habe ich in meinem letzten Blogbeitrag vom 02.11.2016 „8 Fragen und 8 Antworten zum Thema Zinsen Teil 1“ beantwortet.

 

Heute geht es weiter mit den Fragen 5-8.

 

5.  Bringen niedrigere Zinsen automatisch eine höhere Inflation mit sich?

6. Was bedeuten niedrige Zinsen für die Altersvorsorge?

 

7. Ist es sinnvoll, sich in Zeiten niedriger Zinsen zu verschulden?

8. Was passiert, wenn die Zinsen wieder steigen?

 

Rein alleine vom Einkommen ist bisher noch niemand wohlhabend geworden. Möchten wir einen gewissen Lebensstandard erreichen, dann sind wir gezwungen, uns mit dem Thema Zinsen und Niedrigzinsphase auseinander zu setzen.

 

Die gute Nachricht: Es gibt durchaus sehr interessante Anlagemöglichkeiten. Es ist jedoch an der Zeit, sich neu zu orientieren und umzudenken.

 

Jede neue Herausforderung hält ein Geschenk für uns in Händen. Herausforderungen bedeuten auch Spaß.

 

Ich wünsche dir sehr viel Spaß bei deiner Finanzplanung. Du kannst die Herausforderung der Niedrigzinsphase mit Bravour meistern.

Du möchtest hierzu meine Unterstützung? Sehr gerne! Bewerbe dich für ein kostenloses Beratungsgespräch unter.

 

>>Hier geht es zum kostenlosen persönlichen Beratungsgespräch mit Sylvia Schneider<<

 

Herzliche Grüße

 

Sylvia

 

 

Kostenfreies E-Book

Wie du als erfolgreich, aktive und taffe Solo-Unternehmerin es schaffst, mit diesen 7 einfachen Schritten 100.000€ und mehr an Vermögen in 7, 5 oder 3 Jahren aufzubauen und diesen Prozess beliebig oft wiederholen kannst.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2018 Sylvia SchneideR