Die ultimative Finanzstrategie

Wie Sie als Arzt mit dieser „Fußball-Finanzstrategie“ einfach und effektiv Vermögen aufbauen.

 

Seit der Finanzkrise 2007 stoßen die meisten Ärzte mit eigener Praxis auf immer größere Schwierigkeiten Gelder gewinnbringend anzulegen. Sie berichten mir:

Ihre Investitionen entwickeln sich sehr zögernd, erleiden sogar Verluste und die gewünschten Resultate bleiben aus.

 

Sie fragen Sie jetzt vielleicht: Was haben Ihre Finanzen mit dem Fußballsport zu tun?

Nun, schauen wir uns die einzelnen Positionen etwas näher an (keine Sorge, auch wenn Sie kein Fußballfan oder -kenner sind, wird Sie das hier brennend interessieren).

 

Der Fußballsport

 

„Die Taktik ist bei der Sportart Fußball die festgelegte Spielweise einer Mannschaft oder einzelner Spieler. Die richtige Taktik anzuwenden wird meist vom Trainer bestimmt, kann spielentscheidend sein und hängt von vielen Faktoren ab:

Den Fähigkeiten der einzelnen zur Verfügung stehenden Spieler (wie deren Fußballtechnik, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer etc.), der Mannschaftsstruktur, ihrer mannschaftlichen Entwicklung und ihrem Ausbildungsstand usw. sowie insbesondere auch von der Anpassung an den jeweiligen Gegner und in bestimmten Situation (Angriff/Abwehr, Heimspiel/auswärts, …).“

Quelle: Wikipedia

 

Vom Fußball zu Finanzen

 

Die Taktik beim Fußball ist gleichzusetzen mit der richtigen Finanz-Strategie. Die Fußballspieler sind die verschiedenen Geldanlageformen, die in verschiedene Risikoklassen eingeteilt werden und die bestimmte Positionen in Ihrer Finanzstrategie einnehmen.

Die Fußball-Finanzstrategie ist der effektiveste und sicherste Weg, strategisch klug Vermögen aufzubauen.

 

Die vier Spieler der Fußball-Finanzstrategie

 

1. Der Torwart

 

Ganz klar:  Er ist der defensivste Spieler einer Fußballmannschaft und hat die Aufgabe den Kasten sauber zu halten.  Der Torwart Ihrer Finanzstrategie ist eine überschaubare Zusammenstellung aus den Geldanlagen der Risikoklasse 1 und 2.

Risikoklasse 1: Tages-, Termin-, Festgeld, Sparbuch, -brief, -pläne, Bausparvertrag, eurpäische Geldmarktfonds

Risikoklasse 2: festverzinsliche Wertpapiere, Anleihen mit guter Bonität, Rentenfonds Europa & geldmarktnahe Fonds

Es handelt sich hier die defensivsten Geldanlagen. Ziel ist es, Gelder zu parken, schnell  und kurzfristig verfügbar zu haben. Unwichtig dabei ist die Rentabilität. Hohe Zinsen sind hier nicht zu erwarten.

 

2. Die Verteidigung

 

Unter Verteidigung oder Abwehr im Sport versteht man den Teil einer Mannschaft, die eine sehr wichtige Rolle im Spielaufbau übernimmt. Sie bringt das Spiel entscheidend nach vorne und nehmen auch schon mal am Angriffsspiel teil.

Was bedeutet das übertragen auf die Finanzwelt?

Die Postion der Verteidigung übernehmen die Geldanlagen der Risikoklasse 2 und 3. In der Risikoklasse 3 befinden sich u. a. folgende Geldanlagen: Aktien, Aktienfonds, internationale Renten-, Aktien-, Mischfonds.

Diese Geldanlagen sind für einen soliden Vermögensaufbau verantwortlich. Hier findet Renditeentwicklung statt. Gleichzeitig wird bei diesen Positionen darauf geachtet, dass ein ausgewogenes Chancen- und Risikoverhältnis gewahrt wird.

 

3. Die Mittelfeldspieler (defensiv / offensiv)

 

Er sollte schnell, flexibel und dribbelstark sein, eine hervorragende Technik und Spielübersicht besitzen und dazu noch sehr torgefährlich sein. Eine gute Ausdauer und ein sicheres Passspiel sind ebenfalls sehr wichtige Eigenschaften, die einen guten „Spielmacher“ auszeichnen.

Übertragen auf die Finanzwelt finden wir hier die Geldanlagen der Risikoklassen 4 wieder. Dazu gehören: Aktien, Aktienfonds mti europäischen und außereuropäischen Standardwerten, Zertifikate, Währungsanleihen mit mitllerer Bonität.

Diese Positionen bringen Schwung in den Vermögensaufbau. Hier sind Renditen zwischen 10% und 14% möglich. Jedoch steigt hier auch das Risiko einen Verlust zu erleiden.

 

4. Die Stürmer

 

Der moderne Stürmer ist der aktivste Spieler auf dem Platz und steht nicht nur vorne herum und wartet dort auf den Ball.  Er ist Derjenige, der über Sieg und Niederlage entscheiden kann. Als entscheidendes Gewicht in der Waagschale bestimmt er maßgeblich über den Verlauf des Spiels.

Im Bereich Finanzen bedeutet das, dass wir hier Anlage der Risikoklasse 5 wieder finden wie: hochspektakuläre Anleihen und ausländische Aktienwerte.

Mit dem Stürmer kommen die Wenigsten gut klar. In ihrem Depot jedoch kann er entscheiden zur Wertentwicklung beitragen. Weil er so schwer zu händeln ist, ist hier unbedingt ein erfahrener Trainer gefragt.

 

Ihre persönliche Fußball-Finanzstrategie

 

Im Fußball gibt es die verschiedensten Spieltaktiken.

Genauso ist es auch bei Ihrer Finanzplanung. Welche Strategie bei Ihnen zum Tragen kommt hängt von folgenden Faktoren ab:

  1. Wie viel Geld investieren Sie?
  2. Welche Erfahrungen bringen Sie bereits mit?
  3. Wie viel eigene Zeit wollen Sie für die Aufstellung Ihrer eigenen Mannschaft aufwenden? (Oder überlassen Sie dies lieber einen erfahrenen Trainer?)
  4. In welcher Liga wollen Sie „mitspielen“?
  5. Welche konkreten Finanzziel verfolgen Sie?

 

Selbstverständlich ist es möglich, dass wir zwei persönlich über Ihre individuelle „Fußball-Finanzstrategie“ sprechen.

Wenn Sie dies wünschen, bewerben Sie sich hier für Ihre persönliche Beratungssession mit mir. Ich freue mich sehr, Sie persönlich kennen zu lernen.

 

Herzliche Grüße

Sylvia Schneider

Kostenfreies E-Book

Wie du als erfolgreich, aktive und taffe Solo-Unternehmerin es schaffst, mit diesen 7 einfachen Schritten 100.000€ und mehr an Vermögen in 7, 5 oder 3 Jahren aufzubauen und diesen Prozess beliebig oft wiederholen kannst.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2018 Sylvia SchneideR