Es gibt für JEDEN die passende Geldanlage, es gibt nur ein Problem

Die passende Geldanlage.

Jeder ist auf der Suche nach ihr. Jeder will sie haben und jeder kann sie auch bekommen.

Doch es gibt ein einziges Grundproblem, dass dich von deiner passenden Geldanlage trennt. Hast du dieses Problem gelöst ist alles andere ganz leicht, denn:

 

„Es ist nicht das Geld, das dich motiviert, sondern DAS, was du dir dadurch an höherer Lebensqualität, an ungewohnlichen Erlebnissen, Konsumgütern oder Möglichkeiten versprichst und vorstellen kannst.“ (Zitat aus dem Buch: Change als Chance von Slatco Sterzenbach)

 

Das Grundproblem ist, das die meisten Menschen dieses DAS nicht KONKRET beschreiben können. Die meisten Menschen wissen was sie nicht wollen. Ok. Doch wie geht es dann weiter?

Was bedeutet dieses DAS für dich?

  • Wie willst du leben?
  • Wo willst du leben?
  • Mit wem willst du leben?
  • Was willst du dir gönnen?
  • Wann willst du dir das gönnen?
  • Was ist dir wichtig im Leben?
  • Warum ist dir das wichtig?
  • Was verstehst du unter Lebensqualität?
  • Was ist dein bisher größter unerfüllter Wunsch / Traum?
  • Wann willst du diesen dir erfüllen und warum?

 

Das sind nur einige wenige Fragen, die du dir stellen kannst, um dein DAS zu konkretisieren. Zudem ist es sehr hilfreich dir dein DAS in Bildern vorzustellen. Bilder sagen mehr als tausend Wörter. Bilder motivieren. Mit Bilder verknüpfen wir Gefühle und diese Gefühle sind es, die uns zum Handeln bringen.

In meinen Beratungen gebe ich dir eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du dieses DAS für dich genau definierst. Anschließend zeige ich dir, was deine Ziele und Wünsche in Zahlen bedeuten. Melde dich dafür hier an:

 

Was kommt danach?

 

Du hast dein DAS definiert – großartig. Das ist die Grundlage, die Basis für deine passende Geldanlage.

Für dich gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten. Welche du wählst bzw. wählen kannst, hängt stark von den Faktoren Zeit und Geld ab.

 

WICHTIGER Hinweis: Hinter jeder Geldanlage steckt ein Schicksal. Finanzberatung bedeutet immer mit Menschen zu tun zu haben. Mir liegt es fern, Menschen in Schubladen einzuteilen. Menschen mit mehr Geld sind nicht schlechter oder besser, als Menschen die wenig Geld zur Verfügung haben.

Meine „Einteilung“ passiert nur auf den Faktoren Zeit und Geld und hat mit dir als Person überhaupt nicht zu tun, einverstanden?

 

Deine Ausgangssituation

 

#1: Du hast wenig Zeit & wenig Geld

#2: Du hast wenig Zeit & viel Geld

#3: Du hast viel Zeit & viel Geld

 

Dies ist eine erste sehr sehr grobe Unterscheidung. Sie dient der ersten Orientierung. Viele weitere detailiertere und individuellere Kriterien kommen im späteren Verlauf einer Beratung noch dazu, bevor eine passende Geldanlage ausgesucht werden kann. Hierzu gebe ich viele weitere Informationen in meinem Blog, in meinem Newsletter oder für Eilige in einem kostenfreien Erstgespräch :

 

Aktive oder passive Geldanlage

 

Eine erste Entscheidung ist, sich zwischen einer aktiven und passiven Geldanlage zu entscheiden.

Was bedeutet das und wo liegt der Unterschied?

Passive Geldanlage:

Passiv Geld anlegen bedeutet,  in Indexfonds zu investieren. Das kann beispielsweise der DAX sein. Die Vorteile dabei sind: Die Anlagestrategie ist ganz klar durch den Index schon vorgegeben. Da diese computergesteuert 1:1 nachgebaut werden, sind sie kostengünstiger. Passiv bedeute auch, dass der Anleger nicht auf einzelne Werte setzt, sondern auf die Entwicklung im Ganzen. Das ist wichtig für die Streuung des Kapitals.

Indesxfonds können niemals besser sein als der Index selbst.

 

Aktive Geldanlage:

Bei aktiv gemanagten Fonds beobachtet und analysiert ein Fondsmanager fortlaufende internationale und nationale Märkte. Er spricht mit Analysten von Unternehmen. Dabei sucht er für seinen Fonds Wertpapiere von Aktiengesellschaften und Branchen aus, die in der nächsten Zeit sehr wahrscheinlich Gewinne machen und wachsen.

Jedoch auch diese Menschen haben die berühmte Glaskugel nicht. Deshalb achtet er darauf, dass sich im Fondsvermögen eine Mischung aus riskanten und sicheren Papieren mit Potenzial befinden.

 

Berater beauftragen oder selber machen

 

Die meisten Menschen in Deutschland vertrauen einem Berater. Doch Berater ist nicht gleich Berater. Ganz wichtige Unterscheidungskriterien sind:

  • Ist ein Berater für nur EIN Unternehmen tätig? (Bspw. Bankberater, Versicherungsberater, die nur eine Gesellschaft vertreten) Wie objektiv können diese Berater sein? Haben sie wirklich deine Interessen im Auge oder eher ihre eigenen?
  • Arbeitet der Berater auf Provisions- oder auf Honorarbasis?
  • Kann der Berater aus der Produktpalette ganz verschiedener Anbieter wählen?
  • Welche beruflichen Qualifikationen bringt er mit?
  • Wie lange ist er schon in diesem Beruf tätig?
  • Welche Erfolge kann er nachweisen?
  • Wie offen geht er mit Kosten und Gebühren um? ( es gibt keine, wirklich keine Beratung umsonst!)

 

Wer viel Zeit hat und keinem Berater sein Geld anvertrauen möchte, der kann seine Finanzplanung auch selbst in die Hand nehmen. Hierzu gibt es einen ganz tollen Blog von Holger Grethe. Du findest ihn hier: www.zendepot.de

 

Fazit

 

Wer mehr Zeit als Geld hat, sollte sich sehr gut über Finanzen, Anlagestrategien, Börse uvm. informieren. Dabei kann es sehr sinnvoll sein, dass dich ein Finanzcoach ein stückweit begleitet. Im Gegensatz zu einem Berater verkauft er dir keine Geldanlagen, sondern vermittelt dir einfach und nachvollziehbar Fachwissen.

Wer sehr viel mehr Geld hat und keine Zeit, kann dieses einem Vermögensverwalter anvertrauen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Ein ausgesprochener Experte kümmert sich um dein Geld. Er kauft und verkauft z. B. Wertpapiere für dich und reagiert zeitnah auf Marktgeschehnisse. Im Vorfeld wird genau definiert, was erlaubt ist und was nicht. Durch seine regelmäßigen und ausführlichen Rechenschaftsberichte bist du immer im Bilde.

Eine passende Geldanlage für sich zu finden ist kein Hexenwerk. Die Kunst liegt darin, exakt zu wissen, WAS man will, sich darauf zu fokussieren und am Ball zu bleiben.

 

Ich wünsche dir viel Spaß dabei.

 

Herzliche Grüße

Sylvia

 

 

Kostenfreies E-Book

Wie du als erfolgreich, aktive und taffe Solo-Unternehmerin es schaffst, mit diesen 7 einfachen Schritten 100.000€ und mehr an Vermögen in 7, 5 oder 3 Jahren aufzubauen und diesen Prozess beliebig oft wiederholen kannst.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2018 Sylvia SchneideR