Wie Sie garantiert Ihr Vermögen vernichten!

Die Menschen in Deutschland sind Weltmeister im Sparen. Das ist gut so. Jedoch ist es dringend an der Zeit sich Gedanken zu machen, WELCHE Geldanlage sinnvoll ist.

Aktuell vernichten wir mit unserem Sparverhalten unser Vermögen. Die aktuellen Zinsen gleichen nicht mehr die Höhe der Inflation aus. Unser Geld verliert somit an Wert.

Wie Sie unten beigefügten Artikel entnehmen können, belaufen sich die Ersparnisse der Menschen in Deutschland auf Rekordhoch. Der größte Anteil des Vermögens liegt in Versicherungen und Pensionskassen, gefolgt von den Spar-, Sicht- und Termineinlagen.

Aufgrund der aktuellen Zinspolitik ist das Sparverhalten sehr bedenklich, jedoch infolge der Unwissenheit sehr vieler Menschen nachvollziehbar. Warum das so ist und was Sie selbst tun können, das beschreibe ich Ihnen anhand eines Beispiels.

Beispiel anhand einer Immobilie, die als Altersvorsorge dienen soll

Peter und Jacky wollen ihren Ruhestand später auf Mallorca verbringen. Deshalb haben sie sich heute schon entschieden eine Immobilie auf der Insel zu erwerben.

Von ihrer Hausbank haben sie sich ein Finanzierungsangebot erstellen lassen. Dieses sah folgendes vor:

Gesamtkosten: 370.000,–€

Eigenkapital: 20.000,–€

Finanzierungsbedarf: 350.000,–€

Das Angebot der Bank

Annutitätendarlehen: 150.000,–€, effektiver Zins: 1,33%, Tilgung: 3,5%, monatliche Belastung: 600,–€, Laufzeit: ca. 14 Jahre

Endfälliges Darlehen (d.h. ein Darlehen, für das nur Zinsen bezahlt werden, die Rückzahlung erfolgt am Ende komplett auf einmal) 200.000,–€, effektiver Zins: 1,2%, Tilgung: keine, monatliche Belastung: 200,–€, Laufzeit: ca. 9 Jahre

Bausparvertrag: Bausparsumme: 200.000,–€, Guthabenszins: 0,1%, monatliche Belastung: 700,–€, Ansparphase: ca. 9 Jahre

Den Bausparvertrag schauen wir uns nun näher an:

Mein Kunde Peter zahlt in den Bausparvertrag monatlich 700,–€ ein. Die Entwicklung des Guthabens am Ende der Laufzeit sieht wie folgt aus:

eigene Einzahlungen:  83.300,00 €

Guthabenszinsen:         +397,11 €

Abschlussgebühr:      – 2.000,00 €

Jahresentgelt (gesamt)   -100,80 €

Guthaben:                81.596,31 €

 

Nach neun Jahren haben Peter und Jacky 1.703,69€ WENIGER auf ihrem Bausparkonto als sie tatsächlich einbezahlt haben.

Unterstelle ich eine Inflationsrate von 2% entspricht das Guthaben einer heutigen Kaufkraft von sogar nur: ca. 68.000,00 €. So vernichten Sie garantiert Ihr Vermögen!

Was bedeutet das für Sie?

Sich selbst informieren ist heutzutage Pflicht!

Auch wenn Sie es nicht gerne lesen oder hören, Sie müssen sich heute um Ihre Finanzen aktiv kümmern. Dazu gehört auch, sich Finanzwissen anzueignen.

Hierzu müssen Sie kein Profi werden, jedoch einige wenige Grundlagen müssen Sie beherrschen. Dieses Wissen spart Ihnen bares Geld, macht Sie unabhängig und stärkt Ihnen Ihren Rücken in Gesprächen mit Banken, Versicherungen und Beratern.

 

Rechnen Sie nach!

Sie haben ein Angebot auf den Tisch liegen und wissen nicht, ob es ein gutes Angebot ist? Rechnen Sie nach!

Unter http://www.zinsen-berechnen.de  finden Sie verschiedene Rechner z.B.  Inflationsrechner, Kreditberechnunge, Geldanlagen, und viele mehr.

Dieses kostenfreie Tool ist selbsterklärend und bietet Ihnen erste Hinweise auf Rentabilität und Kostenstruktur vorliegender Angebote. Natürlich ersetzen Sie damit keine professionelle Beratung, doch Sie bekommen ein Gefühl für Zahlen. Probieren Sie es einfach aus.

Lassen Sie sich von einen unabhängigen Berater begleiten

Unabhängige Beratung ist das A und O. Warum? Weil dieser Berater auf Ihrer Seite steht. Ein unabhäniger Berater wird von Ihnen – seinem Auftraggeber – vergütet von sonst niemanden, keiner Bank oder Sparkasse, keiner Versicherung.

Sobald eine abhänige Bezahlung in Form von Provisionen oder Gehalt vorliegt, ist eine objektive Beratung mehr als fraglich.

Die Unterschiede von Beratertypen und deren Vergütung werde ich in einem separten Blogbeitrag gegenüberstellen.

Warum wir unser Geld vernichten

  • Fehlendes Wissen

In der Schule und im Studium lernen wir viel Sinnvolles. Jedoch bleibt einiges, dass wir im täglich Leben brauchen, einfach auf der Strecke. Bisher wurde das Fach „Der richtige Umgang mit Geld“ in den Lehrplan nicht aufgenommen. Im Erwachsenenalter  ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir mit unserem Geld umgehen können. Doch können wir das wirklich?

  • Blockierende Denkweisen

Viele meiner Kunden denken: „Über Geld spricht man nicht.“ Ich frage mich, warum denn nicht? Wenn innerhalb der Familie Gelder, Immobilien, Vermögenswerte sinnvoll vererbt werden sollen, die eventuell eintretende Pflegebedürftigkeit der Eltern finanziert werden muss und die finanzielle Sicherheit der eigenen Familie in Einklang gebracht werden will, dann geht das NUR wenn alle Beteiligten offen miteinander reden.

Ist diese Hürde erstmal genommen, der Standpunkt jedes Einzelnen offen und alle Karten auf den Tisch gelegt, findet sich fast wie von selbst eine sinnvolle harmonische Lösung.

  • Fehlende Strategie

In meinen Beratungen erlebe ich immer wieder, dass sehr viele Menschen sehr oft in ihrem Leben Sparverträge begonnen und wieder verändert haben. Getreu dem Motto: „Vieles Hin und Her macht Taschen leer.“

Die Gründe dahinter sind vielschichtig. Doch eines ist allen gemein: Sparverträge egal welcher Art werden  begonnen ohne eine klare Strategie dahinter.

Was wollen Sie mit Ihren Sparverträgen erreichen? Wann brauchen Sie wieviel Geld? Was für ein Anlegertyp sind Sie und wieviel Risiko vertragen sie? Das sind nur einige Fragen, die zu Beginn klar beantwortet werden müssen. Dann erst wird ein Schuh daraus und Sie bekommen die Verträge, die zu Ihnen passen.

Meine Empfehlung für Sie

Machen Sie sich Gedanken, was Sie mir Ihrem Vermögen erreichen wollen. Überprüfen Sie Ihren aktuellen Stand und machen Sie einen Kassensturz. Fragen Sie alle aktuellen Vermögensstände Ihrer bestehenden Verträge an. Lassen Sie sich diese Werte schriftich geben. Rechnen Sie nach! Wieviel haben Sie in jeden einzelnen Vertrag bis dato einbezahlt?

Sind Sie mit Ihren Verträgen im Minus überlegen Sie sich sinnvolle Alternativen.

Musteranschreiben zum Anfragen aktueller Vermögensstände erhalten Sie bei mir. Schreiben Sie mir eine Email an: info@schneider-finanzstrategien.de

Herzliche Grüße

Sylvia Schneider

Kostenfreies E-Book

Wie du als erfolgreich, aktive und taffe Solo-Unternehmerin es schaffst, mit diesen 7 einfachen Schritten 100.000€ und mehr an Vermögen in 7, 5 oder 3 Jahren aufzubauen und diesen Prozess beliebig oft wiederholen kannst.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2018 Sylvia SchneideR